Messaufgaben

Wie kann das DEUS POLLUTRACK Mess-Netz einen konkreten Beitrag zum Klima-, Umwelt- und Gesundheitsschutz leisten?

Nur Echtzeit-Daten in der gesamten Fläche einer Stadt helfen die reale Situation zu erfassen, zu verstehen und zu verbessern.

DEUS POLLUTRACK kombiniert mobile und modulare, stationäre Sensoren, um die tatsächliche Umweltbelastung im urbanen Raum in Echtzeit zu erfassen und das mit einer bisher für ein Flächensystem einmaligen Genauigkeit.

Am Beispiel der Luftschadstoffe lässt sich sehr gut aufzeigen, welchen Break Through DEUS POLLUTRACK erreicht hat:

  • Der Wandel direkt von einem Einzelpunkt-Überwachungssystem (viele Städte haben, wenn überhaupt, nur eine PM2.5-Referenzstation ) zu einem dynamischen hochauflösenden Netzwerk über, das in Echtzeit Zehntausende von Messungen aus dem gesamten Stadtgebiet sendet.
  • Diese riesige Datenmenge bringt die Möglichkeit, Umweltbelastungen viel umfangreicher zu überwachen und zu untersuchen. Deshalb können wir live und historisch die Hotspots, Straßen mit Canyon-Effekten, wie auch alle endogenen Quellen der Verschmutzung, chronisch oder ereignis-orientiert sehen.
  • Dies stellt eine ganz neue Analysemöglichkeit dar, welche den Vergleich der Verschmutzungs- und Belastungsgrade von einem Bezirk, einem Gebäudeareal, einer Straße von einem jeweils Anderen erlaubt.

Neben der Überwachung der Luftschadstoffe hat DEUS POLLUTRACK sich das Ziel gesetzt auch Verkehr und Lärm zu messen und analysieren.

Batterieversorgungsmodul zum Teil-autarken Betrieb bei Installation an Straßenbeleuchtungen, wie auch zur Kombination mit dem Photovoltaikmodul, um an Standorten ohne jegliche Stromversorgung (Autobahnen, Fernstraßen etc.) gänzlich autark messen zu können.

Mobile Sensoren zur Installation auf Flottenfahrzeugen, dem öffentlichen Nahverkehr und auch privaten Fahrzeugen.

Die modularen stationären Sensoren übernehmen in Kombination mit unseren mobilen Sensoren zusätzliche Messaufgaben, wie beispielsweise die Wetterüberwachung. Gleichzeitig dienen die stationären Sensoreinheiten dazu kontinuierlich, die mobilen Sensoren zu optimieren.

Im Rahmen des mFUND Projektes „DEUS_SmartAir“ entwickeln wir mit unseren Partnern das KI basierende ABAKUS System zur qualifizierten Verkehrsflussmessung anhand der 8+1 BASt-Klassen weiter. Die daraus resultierenden Daten stellen neue Weichen für umweltsensitive Verkehrsmanagement-Lösungen.

Die Wetterüberwachung ist für das Verständnis der existierenden Luftbelastungssituation von eminenter Bedeutung. Zudem ist sie, für Prognosesysteme notwendig, um die zukünftige Belastungssituation real abbilden zu können.

Neben Luftschadstoffen stellt Lärm eine der größten gesundheitsschädigenden Quellen im urbanen Raum dar. Das Lärmmodul, welches wir in unser System integriert, hat seit 2019 erfolgreich sämtliche Praxistest absolviert und ermöglicht, durch das kombinierte Dashboard den Lärm in Echtzeit und nach Verursachungsquellen zu überwachen.

Ultra Feinstaub (UFP) PM 1,0 und PM2,5 (1–100 nm gemäß ISO 2015; EU 2011).

Neben der Bezeichnung als UFP ist der Begriff Nanopartikel wohl in der Öffentlichkeit besser nutzbar, um die Problematik dieser Schadstoffart zu erklären. Partikel und Schadstoffe in dieser Größenordnung dringen ungehindert in den menschlichen Organismus ein.

Als gasförmige Verbindung von Stickstoff ist Ammoniak von besonderer Bedeutung als Bestandteil der urbanen Luftverschmutzung. Die negative Wirkung von Ammoniak auf den menschlichen Organismus und vor allem auf die Atemwege ist erheblich. Freigesetztes Ammoniak breitet sich in der Luft aus, reagiert mit anderen Luftschadstoffen und bildet Feinstaub. Ammoniak wird in der Landwirtschaft aber auch durch die Harnstoff-Diesel-Technologie freigesetzt.

Stickstoffoxide sind in der Regel Produkte aus Verbrennungsprozessen. Dabei stellt der Straßenverkehr, im urbanen Raum, wahrscheinlich die größte NO2-Quelle dar.

Die Wirkung und Schädigungen von Stickstoffdioxid können von Husten, Atemnot bis zu Lungenfunktionsminderungen reichen. Deshalb ist es wichtig, selbst kleinste Konzentration in Echtzeit zu überwachen.